Völlig unerwartet - DIY

Dieser Beitrag war nicht geplant! Denn es wird privat....

Da wir dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren werden, wollte ich uns wenigstens Zuhause eine Art Oase schaffen. Ich hatte vor den Urlaub zu uns nach Hause zu holen. Ich entdeckte bei Instagram eine selbstgebaute Poolumrandung. Ich war sofort hin und weg! Die Idee einen normalen Aufstellpool zu verkleiden fand ich großartig! Also ging es direkt los! Ich durchforstete das Netz nach einem geeigneten Pool (3x2m) und war erstaunt. Fast alle Pools waren ausverkauft! Ich hatte nach Recherche Glück und ergatterte noch einen Pool. 

Dann begann ich direkt mit den Skizzen und Zeichnungen um herauszufinden, wieviel Holz ich benötige. 

 

Wahnsinn, was dieses DIY ausgelöst hat! 

Nachdem ich auf meinem Instagram Account @brinjafotografie ein paar Storys zum Bau und dem finalen Pool postete, passierte, womit ich nie gerechnet hätte: Die Reaktion auf dieses DIY ist bombastisch! So viele wollen wissen wie genau ich das gemacht habe!

Also war die Idee einer Anleitung geboren.

 

Kurz zu mir: Ich hatte vorher keinerlei Erfahrung im Bauen von eigenen Projekten!

Ich baue gern die Möbel vom bekannten Schweden zusammen, aber nie etwas selbst. 

 

Daher kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: 

Dieses DIY ist absolut für Anfänger geeignet! 

 

Momentan bin ich in den letzten Zügen und kann die Anleitung bald veröffentlichen.

Ich wünsche Euch unglaublich viel Spaß beim Nachbauen und freue mich riesig auf viele wunderschöne Pools!